Aus den Augen – aus dem Sinn? Eine virtuelle Tour durch die ehemals besetzte Gerhart-Hauptmann-Schule in Kreuzberg

Zwischen 2012 und 2018 besetzten Geflüchtete, die gegen die restriktive Asylpolitik der Regierung protestierten, die ehemalige Gerhart-Hauptmann-Schule (GHS) in Kreuzberg. Der Protest sorgte bundesweit für eine hohe Aufmerksamkeit. Im Januar 2018 wurde die Schule geräumt. Das Gebäude steht seitdem leer. Die Zeit der Besetzung und Kämpfe bleibt aber präsent, diese sind im Gebäude noch sichtbar – etwa durch Wandmalereien, aber auch durch Brandspuren, aufgebrochene Schlösser und die Einrichtung der Waschräume. Um die Besetzungsgeschichte zu bewahren, wurden die ehemals besetzten Bereiche des Gebäudes mittels Laserscanning und Photogrammetrie dokumentiert. Das Projekt wurde von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa finanziert.

Im Rahmen einer virtuellen Tour wollen wir über das Digitalisierungsprojekt und die Besetzungsgeschichte der ehemaligen Schule sprechen.

Mit:

Denise Garcia Bergt, Filmregisseurin, Journalistin und Mitbegründerin des International Women* Space (IWS). 2012 veröffentlichte sie ihr ihren Dokumentarfilm “Residenzpflicht” über die jahrzehntelange Selbstorganisation von Geflüchteten in Deutschland. Sie ist Co-Autorin von drei Büchern und hat in Dutzenden von Videos die politische Organisierung von Migrant*innen und Geflüchteten in Deutschland dokumentiert.

Jennifer Kamau, Sprecherin und Mitbegründerin des International Women* Space. 2019 initiierte sie die Break Isolation Group (BIG) innerhalb des IWS – eine selbstorganisierte Arbeitsgruppe von geflüchteten Frauen*. Sie bietet Frauen, die sich noch im Asylverfahren befinden, politische Bildung zur Selbstorganisation und Projektentwicklung an.

Pablo Dornhege, künstlerischer und wissenschaftlicher Projektleiter des Forschungsprojekts “Im/material Theatre Spaces” und Beauftragter für Digitalität und neue Technologien bei der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft (DTHG).

Natalie Maier, Sammlungsleitung FHXB Museum, Projektleitung „Aus den Augen – aus dem Sinn?“

Weitere Infos zum Projekt

Zu Beginn der Veranstaltung findet eine kurze Einführung in Mozilla Hubs statt. Bei Interesse kann ein Tutorial vorab angesehen werden.

Zoom-Link für die Veranstaltung: https://us02web.zoom.us/j/84489095797?pwd=VnRNcDB4MmlKR05zeStkM3VycWVmdz09

Die Veranstaltung wird je nach Bedarf in englischer/deutscher Sprache stattfinden. Eine Anmeldung vorab ist nicht nötig, für Fragen können Sie uns kontaktieren, unter:  n.j.maier@fhxb-museum.REMOVE-THIS.de

Eine Veranstaltung des FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museums, in Zusammenarbeit mit Pablo Dornhege (digital.DTHG) und International Women Space (IWS).

The event is finished.

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox: