“Kämpferinnen” is a feature length documentary following multiple generations of migrant women in Germany, who tell their stories of struggles, empowerment, solidarity and self-organization – victories of feminist and migrant life before and after the fall of the wall in 1989. The rich herstory of Kreuzberg is the heart of the film, a district of Berlin that is home to people with various migration backgrounds.

“Kämpferinnen” ist ein Langfilm in dokumentarischer Form, der mehreren Generationen von Migrantinnen in Deutschland folgt, die von ihren Kämpfen, dem erstärkenden Selbstbewusstsein, ihrer Solidarität und Selbstorganisation erzählen – Errungenschaften des feministischen migrantischen Lebens vor und nach dem Mauerfall 1989. Die reiche Geschichte (herstory) des Berliner Bezirks Kreuzberg bildet das Herzstück des Films, denn hier kamen und kommen Menschen verschiedenster migrantischer Hintergründe zusammen.

Credits:
Denise Garcia Bergt (Director/Regie)
Pippa Samaya (Cinematographer/Kamera)
Additional Camera / Zusätzliches Videomaterial: Denise Garcia Bergt / Cassiano Griesang / Thomas Macholz & Marco Heinig (Leftvision)
Sound / Ton: Uli Ertl / Esther Schelander
Music / Musik: Werther Effekt
Project management / Projektleitung: Lica Stein, Killa Kupfer, Siân Bradley, Gili Ben-zvi
Dancer / Tänzerin: Tara Jade Samaya
Co-operation partner / Kooperationspartner: Rosa Luxemburg Stiftung
Support / Unterstützung: Stiftung Umverteilen