Frauen Kette Aktion-Solidaritat mit den Hungerstreikenden

7000 Menschen im Hungerstreik

Wir solidarisieren uns mit Leyla Güvens Widerstand gegen jeglichen Rassismus, jegliche Diskriminierung und Unterdrückung und gegen das Patriarchat.

Leyla Güven wurde ins Gefängnis gesteckt weil sie den Überfall der Türkei auf die Region Afrin kritisiert hat. Am 7. November 2018 erklärte sie in ihrer Gerichtsverhandlung, dass sie – anstatt weiter an diesem Prozess teilzunehmen – ab sofort in einen unbefristeten Hungerstreik tritt. Für die Aufhebung der Totalisolation, die seit April 2015 über Abdullah Öcalan verhängt ist. Warum? Weil Abdullah Öcalan bis April 2015 einen Friedensprozess auf den Weg gebracht hat und eine große Hoffnung für weite Teile der Bevölkerung bedeutete. In den Gefängnissen, bleiben den politischen Aktivistinnen und Aktivisten nur wenige Möglichkeiten. Mit einem unbefristeten Hungerstreik versuchen sie die internationale Öffentlichkeit wach zu rütteln. 7000 Gefangene haben sich ab März diesem Hungerstreik angeschlossen. Hunderte Menschen um den Globus herum stellen sich Monat für Monat hinter diese Forderungen und haben ebenfalls unbefristete Solidaritäts-Hungerstreiks begonnen.

Schluss ist mit der Kriegspolitik weltweit !

Wir Frauen sollen uns bewusst machen, dass der patriarchale Normalzustand ein permanenter Angriff auf Frauen* darstellt. Jede Sekunde unseres Lebens leben wir in einem System, das uns ausbeutet, unterdrückt, uns misshandelt, erniedrigt, schwächt. Doch Gewalt, Ungleichheit, Chancenlosigkeit, Ausbeutung, Erniedrigung werden individualisiert: „Sie hat sich eben nicht ausreichend angestrengt“, „Sie ist nicht intelligent genug“, „Sie ist nicht stark genug“, „Sie hat sich nicht gewehrt“.
Die Angriffe des patriarchalen Systems nehmen weltweit immer weiter zu. Dass heutzutage Faschisten wie Trump, Bolsonaro oder Erdogan Wahlen „gewinnen“ bzw. besser ausgedrückt – die Macht gegeben wird, ist erschreckend und ein Armutszeugnis für und unsere sogenannte Demokratie.

Autonomie und Selbstbestimmung sind grundlegende Bereiche unseres Kampfes und es ist sehr wichtig, dass wir diesen Kampf auf ganzheitliche Weise auch gegen die kolonialisierende Denkweise führen.

Leyla Güven hat eine Protestbewegung initiiert
Das Ziel unserer Solidarität ist die Strategie des Schweigens, die den Widerstand der politischen Gefangenen ins Leere laufen lassen soll, zu brechen.

Lasst uns die Verantwortlichen in der EU-Kommission (Executive) dazu zwingen, die Toleranz-Politik gegenüber völkerrechtswidrigen Angriffen und die Waffengeschäfte mit der türkischen Regierung zu beenden. Die Erfüllung der Forderung der Hungerstreikenden bedeutet das Aufbrechen des Faschismus.
Freitag, den 10. Mai werden wir ab 17 Uhr am Heinrichplatz in Berlin-Kreuzberg eine Menschenkette bilden um unsere Solidarität miteinander erfahrbar und sichtbar zu machen.

Bündnis Internationalistischer Feministinnen

The event is finished.

Date

10 May 2019
Expired!

Time

17:00 - 19:00

Location

Heinrichplatz
Heinrichplatz 10999 Berlin

Organizer

Alliance of Internationalist Feminists

Add comment

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox:

Privacy Preference Center