Lesung & Gespräch – UNS GIBT ES, WIR SIND HIER

Jennifer Kamau liest aus dem Buch WE EXIST, WE ARE HERE / UNS GIBT ES, WIR SIND HIER, das 2018 vom International Women Space als zweites Buch im Selbstverlag herausgebracht wurde. Das Buch sammelt Erfahrungen geflüchteter Frauen und Migrantinnen in Deutschland. Im Anschluss gibt es ein Gespräch und Austausch über die geteilten Geschichten aus dem Buch, Erfahrungen aus dem Kontext feministischer Selbstorganisation und mögliche Bündnisse darin.

UNS GIBT ES, WIR SIND HIER enthält acht Geschichten. Geschichten, die wütend machen und entmutigen, aber genauso Geschichten, die ermächtigen und aufbauen. Geschichten über die Erfahrungen von Frauen, die in Libyen Opfer von Menschenhandel und zur Prostitution gezwungen wurden; von Flucht vor staatlicher und gesellschaftlicher Unterdrückung in Ägypten, Syrien und dem Iran; von Verfolgung auf Grund von akademischem Aktivismus in der Türkei oder auf Grund von Drogenabhängigkeit in Russland; Frauen, die ihres Rechts auf Selbstbestimmung beraubt wurden; Frauen, die sich der Abschiebung widersetzt haben und täglich gegen Rassismus und rassistische Strukturen in Deutschland kämpfen.

Jennifer Kamau ist eine der Mitbegründerinnen des International Women Space (IWS), einer antirassistischen feministischen Gruppe von geflüchteten Frauen, Migrantinnen und Frauen ohne diese Erfahrung. Die Gruppe entstand während der Besetzung des Oranienplatzes und der Gerhart-Hauptmann-Schule in Berlin-Kreuzberg. IWS fördert die Solidarität und Kooperation zwischen Migrantinnen, veröffentlicht Bücher, organisiert Kampagnen, Demonstrationen und Konferenzen zu den Themen Asylsuche und Migrantinnen. 2017 organisiert IWS „Als ich nach Deutschland Kam“ eine zweitägige Konferenz in Berlin. In sechs Podiumsdiskussionen teilen Frauen ihre Erfahrungen: Frauen, die als Gastarbeiterinnen nach Westdeutschland kamen; Frauen, die als Vertragsarbeiterinnen nach Ostdeutschland kamen; Frauen, die als Migrantinnen und Geflüchtete in das wiedervereinte Deutschland kamen, sowie deutsche Frauen, die von Rassismus betroffen sind.

Eintritt frei
Beginn: 19h

Adresse:
Kulturzentrum Pavillon Hannover
(Trägerverein Bürgerinitiative Raschplatz e.V.)
Lister Meile 4
30161 Hannover
—-

In Kooperation mit:
Flüchtlingsrat Niedersachsen
Stiftung Leben und Umwelt
LHH, Referat für Frauen und Gleichstellung

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Add comment

INTERNATIONAL WOMEN SPACE

IWS is a Berlin-based, feminist political group, fighting and documenting everyday violence, racism, sexism, patriarchy and all kinds of discrimination.

Unterstützt von:

Supported by:
Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox:

Privacy Preference Center